BUSINESS-BLOG.

Erhalte aktuelle Ankündigungen, Neuigkeiten und Best Practices von Instagram.

Ankündigung

14. Juni

Deshalb ist Transparenz so wichtig: Förderung von Partnerschaften zwischen Erstellern und Unternehmen

VON: Instagram Business-Team

San Francisco, Kalifornien, USA

Aktualisierung des ursprünglichen Beitrags am 29. August 2017 um 9:00 Uhr [PT]1

Seit Juni diesen Jahres arbeiten wir eng mit einer ausgewählten Gruppe von Erstellern und Unternehmen aus der Instagram-Community zusammen, um die neue Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ zu testen. Wir haben einige Monate lang Feedback aus diesem Test gesammelt und freuen uns, nun bekanntzugeben, dass dieses Tool weiteren Partnern auf Instagram zur Verfügung gestellt wird. In den kommenden Monaten werden wir es allmählich weltweit veröffentlichen.

Die Erweiterung der Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ zeigt deutlicher an, wenn zwischen einem Ersteller und einem Unternehmen eine kommerzielle Beziehung herrscht. Außerdem ermöglicht sie erweiterten Zugriff auf Statistiken, verbessert die Markensicherheit durch Partnerbestätigungen und setzt zum ersten Mal eine Instagram-Markenrichtlinie um. Die neue Richtlinie gleicht der aktualisierten Richtlinie von Facebook, die am 30. März 2017 vorgestellt wurde.

Weitere Informationen über die Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ und die erweiterte Veröffentlichung findest du hier.

Gemeinschaft bedeutet klare Verhältnisse

Die Beziehungen auf Instagram machen unsere Gemeinschaft aus über 700 Millionen Mitgliedern so einzigartig. Hier kommen Menschen aus aller Welt zusammen, machen gemeinsam Entdeckungen und schaffen Verbindungen mit ihren Leidenschaften. Über 80 % der Nutzer folgen einem Unternehmen. Damit sind Marken ein wichtiger Teil der Instagram-Community.2 Deshalb arbeiten Ersteller (Influencer und Publisher) und Unternehmen oft zusammen, um durch Markeninhalte mit den leidenschaftlichen Gemeinschaften auf Instagram zu interagieren. Angesichts der wachsenden Anzahl an Partnerschaften auf Instagram ist es besonders wichtig, dass die Gemeinschaft direkt erkennen kann, ob jemand, den sie abonniert hat, für das Posten von Content bezahlt wird.

In den kommenden Wochen wirst du auf Beiträgen und Stories immer häufiger die neue Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ sehen. Diese Funktion wird es Erstellern erleichtern, ihren Abonnenten zu zeigen, ob sie gegen Bezahlung mit einem Unternehmen zusammenarbeiten. Diese neue Stufe der Transparenz ist für unsere Community nützlich und ermöglicht Erstellern und Unternehmen, Statistiken zu Beiträgen mit Markeninhalten nachzuverfolgen und zu teilen.

Mit @songofstyle möchte ich meine Erfahrungen teilen und andere inspirieren – sei es bei Reisen, Mode oder in anderen Lifestyle-Gebieten ... Wenn man mit einer Marke wie Volvo zusammenarbeitet, muss man sich bewusst machen, dass die Menschen auf deine Authentizität reagieren. Deshalb ist das neue Markierungstool von Instagram ein geeignetes Mittel, um zu zeigen, dass mein Beitrag über den XC90 tatsächlich auch MEIN Beitrag ist.
Aimee Song, Gründer von @songofstyle
Markierungen und Statistiken leicht gemacht

Mit der Verwendung der neuen Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ in Beiträgen mit organischem Inhalt und Instagram Stories können Ersteller und Unternehmen ihre Partnerschaften jetzt einfacher denn je offenlegen und dabei vollkommen authentisch bleiben.

Wenn Partner diese Markierung verwenden, erhalten beide Seiten Zugriff auf Statistiken und können so die Performance ihrer Beiträge und Stories mit Markeninhalten genau nachverfolgen. Ersteller sehen Kennzahlen weiterhin in ihren Instagram-Statistiken, während Unternehmenspartnern die geteilten Kennzahlen zu Reichweite und Interaktionen („Gefällt mir“-Angaben und Kommentare) in ihren Facebook-Seitenstatistiken angezeigt werden. Bei Instagram Stories können sich markierte Geschäftspartner in einem Zeitfenster von 14 Tagen folgende Kennzahlen anzeigen lassen: Reichweite, „Weiter“ getippt, „Zurück“ getippt, Antworten und Verlassen.

Als moderne Marke, die in einer digitalen Welt mit sozialen Medien groß geworden ist, ergründen wir immer neue Wege, um Inhalte zu erstellen, die unsere Fans noch stärker zu Interaktion anregen. Die Partnerschaft mit Buzzfeed und das neue Instagram-Tool, mit dem Statistiken zu Beiträgen einfacher angezeigt werden können, waren für uns eine hervorragende Möglichkeit, das zu tun, was wir am liebsten tun – etwas Schönes und Besonderes erstellen und es dann mit unseren Fans teilen.
Peter McGuinness, Chief Brand and Marketing Officer, Chobani
Weitere Ausblicke

Mit der Einführung der Markierung „Bezahlte Partnerschaft mit“ haben wir den ersten Schritt gemacht, um auf Instagram für Transparenz bei bezahlten Partnerschaften zu sorgen. Wenn in den kommenden Monaten weitere Ersteller und Unternehmen Zugriff auf diese neue Funktion erhalten, können wir besser verstehen, wie unsere Community mit solchen Inhalten interagiert.

VON: Instagram Business-Team

San Francisco, Kalifornien, USA